Streichquartette von Haydn und Webern


Streichquartett in F-Dur, Op. 50, No. 5 (1787) "Der Traum"




Zum Booklettext

Zum Interview

Ausgezeichnet mit dem

ECHO KLASSIK 2012

als Kammermusik-Einspielung des Jahres
(17./18. Jh.)/Streicher

CD-Pressetext



Die Haydn-Interpretation des Quartettes atmet die Frische und Vitalität, die diesen überraschenden Komponisten stets jung wirken lassen. Das Amaryllis Quartett bürstet ihn nicht gegen den Strich, sondern folgt seinen Pointierungen, seinem Klanggefüge, seinem Witz mit wachem, musikantischem Gespür und leuchtet die Sätze sensibel aus. Dabei tritt die klare Struktur der Stimmen plastisch hervor. Überzeugend gelingt auch die feine dynamische Nuancierung.

Die Klarheit, die das Amaryllis Quartett bei Haydn schätzt und betont, verfolgt es auch in Weberns kühner Sprache. Dabei unterstreichen die vier Musiker den Gestenreichtum in den knappen, raschen Sätzen und setzen in den langsamen auf hohe Binnenspannung in der radikalen Verknappung.

Impressum

CD

Amaryllis Quartett

Digitale Pressemappe von www.pressezentrum-musik.com